Bildergalerie von Elisabeth und Urs Liechti
Alle Aufnahmen sind von Elisabeth und Urs Liechti aufgenommen worden.

Startseite / Neueste Alben

  • Alben aus dem Jahr 2015 / Strüssligrat - Stockhorn vom 12.06.2015

    30 Fotos

    Route: Chrindi - Hinterstocken - Alp Oberstocken - Strüssligrat (steil, teilweise schmal und ausgesetzt, für trittsichere und schwindelfreie Berggänger) - Stockhorn, (2190 m) - Stockenfeld - Alp Oberstocken - Hinterstockensee - Chrindi. Wanderzeit: 2.30 Uhr. Spannender und lohnender Anstieg auf einem schön begehbaren und markierten Bergpfad. T3, wunderbare Alpenblumen, Wolkenfelder, teils sonnig, Gewitterneigung.

  • Alben aus dem Jahr 2014 / Bergwanderung Mont Racine vom 06.07.2014

    30 Fotos

    Aussichtsreiche Wanderung über einen langen Höhenzug im Neuenburger Jura.

    Wanderroute: Les Hauts-Genevey - Tête de Ran - Mont Racine - Alpwirtschaft Grande Sagneule - Postautohaltestelle La Tourne. Wanderzeit: 3 1/2 Std., T1

  • Alben aus dem Jahr 2014 / Bergtour Burst, 20.06.2014

    20 Fotos

    Abwechslungsreiche und lohnenswerte Bergtour auf den Burst zuhinterst im Justistal.

    Route: Gross Mittelberg/Jusital (1311 m) - Sichel (1679 m) - Burst (1969 m) - Hinter Schafläger - Schäferhütli (1766 m) - Gross Mittelberg (1311 m). Aufstieg 2 Std., Abstieg 1,5 bis 2 Std. Schwierigkeit bis T3+. Trittsicherheit und schwindelfrei unter den Schaflägerzähnen erforderlich, da abschüssiges Gelände. Einkehrmöglichkeit: Schäferhütli und Alpwirtschaft Gross Mittelberg.

  • Alben aus dem Jahr 2014 / Schneeschuhtour Wismillen vom 30./31.03.2014

    30 Fotos
    30 Fotos in 1 Unteralbum

    Hoch, weit, still. Auf der natürlichen Terrasse über dem Schildtal in den Flumserbergen steht die Spitzmeilenhütte SAC (2087 m) der Sektion Piz Sol, die den alpinen Süden des Kantons St. Gallen erschliesst. Von hier haben wir in 1 3/4 Stunden bei schönem und mildem Frühlingswetter mit den Schneeschuhen den Wissmilen (2483 m) bestiegen. Das moderne und gemütliche Berghaus ist von der Bergstation Maschgenkamm (2020 m) in zwei Stunden leicht erreichbar. Vom Gipfel erfolgte der lange Abstieg nach Prodalp (1576 m). WT2.

  • Alben aus dem Jahr 2014 / Wanderung Napf vom 21.03.2014

    27 Fotos

    Von Fankhaus (876 m) über Höhstullen (1160 m) zum Napf (1408 m). Kurze, aber recht anspruchsvolle Aufstiegsroute zum Rigi des Emmentals mit prächtigen Ausblicken. Kein Hartbelag. Gehzeit: 2 Std.

  • Alben aus dem Jahr 2014 / Wanderung Ulmizberg vom 20.03.2014

    26 Fotos

    Wanderroute: Schliern bei Köniz (652 m) - Ulmizberg (937 m) - Oberulmiz (809 m) - Kühlewil (859 m) - Zimmerwald (840 m) - Niederhäuseren - Hofmatt - Belp (517 m) Gehzeit: 3 Std., T1 Höhendifferenz: 335 m aufwärts, 470 m abwärts Charakter: Gemütliche und lohnende Wanderung Höhenpunkte: Sandsteinfelsen, Aussichtsturm auf dem Ulmizberg, Blick über die Stadt Bern und in die Berner Alpen Einkehr: Gasthof Löwen, Zimmerwald (die Speckrösti mit Käse und Ei war gut)

  • Alben aus dem Jahr 2012 / Niederhorn-Innereriz (Berner Oberland) vom 16.07.2012

    31 Fotos

    Niederhorn (Beatenberg) - Gemmenalphorn - Sichel - Innereriz

  • Alben aus dem Jahr 2012 / Mont Pèlerin (Genfersee) vom 22.06.2012

    30 Fotos

    Palézieux-Mont Pèlerin-Vevey
    Hoch über dem Genfersee liegt der Mont Pèlerin (1080 m). Auf seinem bewaldeten Bergrücken befindet sich der Swisscom-Turm Plein Ciel. Von der 63 Meter hohen Aussichtsterrasse bietet sich ein grandioses Panorama vom Jura bis in die Alpen. Zu Füssen breitet sich der ganze Lac Léman aus. Wir sind vom Bahnhof Palézieux (669 m) in 2 Stunden über den Mont Cheseau (982 m) anmarschiert und nach dem Besuch des Antennenturms in 3/4 Stunden nach Chardonne (810 m) abgestiegen und mit der Standseilbahn nach Vevey hinuntergefahren. Aufstieg 450 m, Abstieg 310 m. Schwierigkeit: T1 (Wandern)

  • Alben aus dem Jahr 2012 / Le Chasseron (Waadtländer Jura) vom 16.06.2012

    30 Fotos

    Buttes-Le Chasseron-Ste-Croix
    Wanderung zu einem der schönsten Aussichtsgipfel des Juras hoch über dem Neuenburgersee. Es ist eine gemütliche Angelegenheit, wenn man mit dem Zug nach Buttes im Val de Travers reist und sich mit dem Sessellift auf die Alp Petite Robella (1222 m) hinauffahren lässt. Für diese Variante habe ich mich am 16. Juni 2012 entschieden. Über Crête de la Neige erreichte ich in 1 1/2 Stunden den felsigen Chasserongipfel (1607 m). Etwas unterhalb befindet sich ein Hotel. Über Les Avattes (Einkehrsmöglichkeit) und einem steileren Abstieg bin ich nach Ste.-Croix (1086 m) gelangt. Gesamtdauer: 3.15 Std. Aufstieg: 385 Hm, Abstieg: 521 Hm. T1 (Wandern).

  • Alben aus dem Jahr 2012 / Kemmeriboden-Bad (Emmental) vom 28.05.2012

    30 Fotos

    Schangnau-Bumbach-Kemmeriboden
    Unsere leichte und schöne Talwanderung im Oberemmental beginnen wir am Pfingstmontag, 28. Mai 2012 in der Heimatgemeinde von Lauberhornsieger Beat Feuz. Sie führt uns durch Feld und Wald am Fusse des Hogants und der jungen Emme entlang zum historischen Landgasthaus Kemmeriboden-Bad und zur riesigen Meringue. Unterwegs begegnen wir schmucken Bauernhäusern und alten gedeckten Holzbrücken. Wanderzeit: 2.10 Uhr. T 1 (Wandern).